Logo

© PETER ATKISS - FOTOLIA.COM


Arbeitswelten
Anzeigensonderveröffentlichung

Lebenslauf

Dein Lebenslauf verrät, wer Du bist und was Du kannst. Inhaltlich sollte Dein künftiger Ausbildungsbetrieb auf Anhieb darin erkennen, was Du ihm bieten kannst. Dafür wählst Du am besten eine übersichtliche Gestaltung in tabellarischer Form. Den Lebenslauf chronologisch zu gliedern ist eine gängige Vorgehensweise, muss aber nicht immer sein. Was aber sein muss: kurze und präzise Formulierungen. So liefert Dein Lebenslauf einen Überblick über Deine besuchten Schulen und Abschlüsse, Fähigkeiten und Interessen.



1. Titel und Seitenkopf:


Betitelt wird die Seite mit „Lebenslauf“ und im Seitenkopf gibst Du Deine Kontaktdaten an.

2. Foto:

Dein Bewerbungsfoto kannst Du auf dem Deckblatt platzieren oder es rechts oben in den Lebenslauf einfügen.

Mehr zum Thema:
…ist gar nicht so einfach, gehört aber zu den wichtigsten Entscheidungen im Leben überhaupt. Die gute Nachricht: Es gibt viel Hilfe, um die richtige Berufswahl zu treffen und eine Tätigkeit zu
#AusbildungKlarmachen: BA bietet online leichten Einstieg in die berufliche Orientierung
Praktikum – der erste Schritt zum Ausbildungsplatz