Logo

FOTO: UNSPLASH


Arbeitswelten
Anzeigensonderveröffentlichung

Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Druck-, Spritzguss-, Stanz- und Umformwerkzeuge, Press- und Prägeformen oder Vorrichtungen sowie chirurgische Instrumente – All das stellst Du als Werkzeugmechaniker (m/w/d) her. Dazu verwendest Du in der Regel spezielle CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen, die Du vorher auch selbst programmiert hast. Technischen Zeichnungen und festgelegten Maßen schenkst Du größte Beachtung, wenn Du die Einzelteile für besondere Werkzeuge produzierst. geschickt bist Du dabei im Umgang mit der Dreh-, Fräs-, Schleif- und Bohrmaschine. zudem verarbeitest Du Einzelteile und fertigst Werkzeuge daraus, die Du genauso wie Maschinen wartest und instand
hältst.

Eichsfelder Schraubenwerk GmbH

Fakten

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Bundesdurchschnittliche Vergütung

1. Jahr: 976 bis 1.047 Euro
2. Jahr: 1.029 bis 1.102 Euro
3. Jahr: 1.102 bis 1.199 Euro
4. Jahr: 1.141 bis 1.264 Euro

Deine Lieblingsfächer

• Mathematik
• Physik
• Informatik
• Werken/ Technik

Das sollte Dich auszeichnen

• Handwerkliche Geschicklichkeit
• Sorgfalt
• Technisches Verständnis
• Verantwortungsbewusstsein

Perspektiven nach der Ausbildung

• Industriemeister für Metall (m/w/d)
• Konstrukteur (m/w/d)
• Studium (z.B. Wirtschaftsingenieur wesen oder Maschinenbau)

Eckold GmbH & Co.KG

Das sollte Dich interessieren

Umgang mit Menschen

Kreativität und Gestaltung

Handwerkliches Arbeiten

Organisation und Planung

Fakten, Forschung, Zahlen

Mehr zum Thema:
…ist gar nicht so einfach, gehört aber zu den wichtigsten Entscheidungen im Leben überhaupt. Die gute Nachricht: Es gibt viel Hilfe, um die richtige Berufswahl zu treffen und eine Tätigkeit zu
#AusbildungKlarmachen: BA bietet online leichten Einstieg in die berufliche Orientierung
Praktikum – der erste Schritt zum Ausbildungsplatz